Der AK Wohnzimmer stellt sich vor

Der Arbeitskreis Wohnzimmer (kurz AKW) beschreibt sich selbst als Seele des StuRa-Hauses. Es ist ein Arbeitskreis, der sich für die Räumlichkeiten des StuRas verantwortlich fühlt. Dabei dürfen auch Feierlichkeiten und „Back-Events“ nicht zu kurz kommen. Melanie vom Studierendenradio hat den AK Wohnzimmer besucht, um einen Eindruck von den Aktivitäten dieses AK’s zu bekommen.

Zur Situation von internationalen Studierenden in der Corona-Krise

Die Einschränkungen durch die Corona-Schutzmaßnahmen haben auch viele Studierende vor große Herausvorderungen gestellt. Besonders sind davon auch internationale Studierende betroffen. Bei ihnen haben oft die räumliche Entfernung von den eigenen Familien, sprachliche Verständigungsprobleme, fehlende Ansprechbarkeit von Dozierenden und besonders prekäre Situationen zu einer zusätzlichen Verschärfung der Situation geführt. Der AK Internationales ist für Fragen ansprechbar und organisiert einen Austausch von internationalen Studierenden. Wir sprachen mit Alina und Gloria vom AK Internationales über die Situation von internationalen Studierenden.

Studentisches Engagement in Zeiten von Corona

Viele Studierende sind in Zeiten von Corona auf Unterstützung angewiesen – deshalb haben studentische Initiativen u.a. die Forderung nach einem Solidarsemester aufgestellt. Viele Studierende überlegen sich aber auch, wie sie in der Corona-Krise anderen helfen können. Ein Beispiel: Corona-School. Milena vom Studierendenradio sprach mit Alina, die an diesem Projekt beteiligt ist.

Wie Engagement in Zeiten der Pandemie aussehen kann, das beschäftigt auch die hallesche Freiwilligenagentur, die auch schon in weniger außergewöhnlichen Zeiten soziales Engagement vermittelt hat. Welche Auswirkungen, Herausforderungen und Chancen aus der aktuellen Situation erwachsen, darüber hat Martin vom Studierendenradio mit Sulamith Fenkl-Ebert von der Pressestelle der Freiwilligenagentur Halle gesprochen.