Mitmachen

Der Arbeitskreis Studierendenradio bringt in seiner Sendung jeden Monat und darüber hinaus studentische und universitäre Stimmen ins Radio.

Als Studierendenradio nutzen wir die Infrastruktur des nicht kommerziellen Lokalradios Radio Corax, auf der 95.9 FM und gestalten jeden letzten Freitag im Monat von 13 bis 15 Uhr unsere eigene Sendung. Sowohl die ganzen Sendungen als auch die einzelnen Beiträge der Redaktionsmitglieder stellen wir auf unserem Blog zum Nachhören zur Verfügung. Die Musik der Sendungen findet ihr in unserer Spotify-Playlist und ein Blick hinter die Kulissen gibt es auf Instagram.

Mit unserer Sendung und unserem Blog wollen wir eine Plattform zur Diskussion aller studentischer Belange anbieten sowie Sprachrohr für studentische Interessen auch außerhalb der Universität sein. Wir begleiten und kommentieren sowohl universitäts-politische Prozesse als auch die Inhalte von Forschung und Lehre an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg kritisch und informieren auch über studentische Selbstorganisation an der Universität, als deren Teil wir uns verstehen.

Über die Arbeit an den einzelnen Sendungen hinaus ist das Studierendenradio eine Schnittstelle zur Tagesaktuellen Redaktion von Radio Corax. Dadurch ergibt sich für Studierende die Möglichkeit bei Radio Corax ein Praktikum zu absolvieren oder ein ASQ-Modul zu belegen, die Arbeit einer aktuellen Redaktion kennenzulernen und auch dort journalistische Erfahrung zu sammeln.

Die studentische Redaktion trifft sich alle zwei Wochen Montags ab 17:30 Uhr. Falls ihr mitmachen wollt, schreibt uns einfach eine E-Mail an: studentin[at]radiocorax.de

Das Studierendenradio wird durch eine Förderung durch den StuRa der Martin-Luther-Universität Halle ermöglicht. Auf Grundlage des Redaktionsstatuts von Radio Corax stellen wir uns in unserer redaktionellen Arbeit gegen diskriminierende Inhalte.