Das digitale Semester an der Burg Giebichenstein

Im studentischen Magazin von Radio Corax haben wir immer wieder darauf geblickt, was die Corona-Situation und die damit verbundenen Umstellungen für Forschung und Lehre an der MLU in Halle bedeuten. In der letzten Ausgabe wollten wir auch einen Blick auf das digitale Semester an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein werfen. Die Herausforderungen sind dort besonders hoch – kommt es doch insbesondere in der Kunst darauf an, gemeinsam am Material zu arbeiten. Die gefundenen Lösungen haben aber auch neue Möglichkeiten erschlossen. Wir sprachen mit Veronica Biermann, Professorin für Design- und Architekturgeschichte an der Burg und Prorektorin für Wissenschaft und Forschung.

Das Kieler Klausurenzelt

Gerade sind sogenannte Semesterferien. Die Vorlesungszeit ist vorbei und für viele Studierende stehen immer noch Prüfungen an. Angesichts der Corona-Pandemie müssen aber Lösungen gefunden werden, wie Klausuren überhaupt stattfinden können. In Kiel hat man an der Christian-Albrechts-Universität kurzerhand ein sogenanntes Klausuren-Zelt auf dem Campus aufgebaut. Burkhard vom Corax-Studierendenradio hat sich nach diesem Zelt erkundigt und mit Nikita Mädge vom Campusradio Kiel gesprochen. Der studiert Geschichte und Politikwissenschaft im Master und beschreibt im Gespräch, wie dieses Kieler Klausurenzelt aussieht.

StuRa im Gespräch

Regelmäßig spricht das Studierendenradio mit den vorsitzenden Sprechern des Studierendenrats der MLU. In der letzten Ausgabe des studentischen Magazins war Lukas Wanke zu Gast im Studio und hat über folgende Themen Auskunft gegeben: Informationen zum anstehenden Wintersemester; Aktuelles zu den anstehenden Hochschulwahlen; Kritik an den Nothilfen für Studierende; Diskussionen über den Namenspatron der Martin-Luther-Universität.

StudentIn #17

Für sieben Tage steht hier die vollständige Juli-Ausgabe des studentischen Magazins zum Nachhören zur Verfügung. Die einzelnen Beiträge der Sendung werden Stück für Stück online gestellt. Themen in dieser Ausgabe waren: Das Restart-19-Projekt der Medizinischen Fakultät der Uni Halle; das Kieler Klausurenzelt; der AK Wohnzimmer stellt sich vor; Kochtips mit Vanessa, Kai und Burkhard; Aktuelles vom StuRa der MLU; die Jahresausstellung der Malerei-Klasse an der Burg Giebichenstein; das digitale Semester an der Kunsthochschule; „Ein Glas Milch“ – Podcast über akademisches Schreiben.

Der AK Studierendenradio wird im August eine Sommerpause einlegen. Die nächste Ausgabe wird dann am Freitag den 25.09.2020 zu hören sein – wie immer von 13:00 bis 15:00 Uhr.

Studentin #15

In der letzten Ausgabe des Studierendenmagazins vom 29.05.2020 haben wir wieder zahlreiche Themen für euch besprochen. Unter anderem sprachen wir mit den beiden vorsitzenden Sprechern des StuRas, Lukas Wanke und Robin Rolnik, über Forderungen zum digitalen Semester und zu Verbesserungen der Studienbedingungen, über den Stand der Hochschulwahlen und ein aktuelles Statement des StuRas zu den verschwörungs-ideologischen Kundgebungen in Halle. Themen waren außerdem: Eine virtuelle Stadttour der Uni Halle; die Angebote der Sozialberatung und der psychosozialen Beratung des Studentenwerks; die Arbeit des AK Internationales und die aktuelle Situation von internationalen Studierenden; die Public Climate School; das aktuelle Online-Angebot des Unisportzentrums.

Die Sendung steht 7 Tage zum Nachhören zur Verfügung – im Laufe der Woche stellen wir die einzelnen Beiträge zum Nachhören und Herunterladen zur Verfügung.

Erfahrungen mit dem digitalen Semesterbeginn

Das Studierendenradio hat verschiedene Eindrücke gesammelt, wie andere Studierende den Semesterstart erleben. Wie kommen wir als Studierendenschaft mit dem Semesterstart unter den doch veränderten Bedingungen zurecht? Welche Probleme ergeben sich aus dem Vorgehen, dass die Uni gerade vorschlägt? Welche Probleme oder auch Vorteile ergeben sich zum Beispiel auch aus technischen Aspekten? Wie stellen sich Studierende das Semester vor, was diesen Sommer auf sie zukommt? Im Folgenden hören wir die ersten von vielen Stimmen, die uns erklären, wie sich der Semesterstart gerade für sie anfühlt.

Auch bei der Studierendenschaft im Allgemeinen ergeben sich Probleme und einfach ungewohnte Situationen aus dem neuen Vorgehen im Studium. Die Digitalisierung bringt neue Herausforderungen, gerade im Bereich der Schule, aber auch im Studium. Manche sehen in dem neuen, auf digitale Lehre ausgelegten Studium auch Vorteile. Wie ist das zum Beispiel bei Studierenden in musikalischen Bereichen oder beim Lehramt?

Dadurch, dass sich viele, auch Studierende, gerade im Home Office befinden, ist auch viel Eigeninitiative gefragt. Wir haben auch verschiedene Sprachnachrichten gesammelt, in denen Studierende uns schildern, wie sich ihr Leben in diesem digitalen Semester verändert. Sowohl im Vergleich zu den Semesterferien, als auch im Vergleich zu einem, man könnte sagen, „normalen“ Semester.

Zum digitalen Semester und daraus erwachsenden Problemen und Forderungen siehe auch: Unsere Beiträge zum „Kannsemester – Nichtsemester – Solidarsemester“ und unser letztes Gespräch mit den beiden vorsitzenden Sprechern vom StuRa der Uni Halle.