Am ersten Weihnachtsfeiertag für euch da

Das studentische Magazin ist an jedem letzten Freitag im Monat von 13 bis 15 Uhr zu hören – so auch am kommenden Freitag, am 25.12.2020. Wir haben für euch ein besonderes Magazin vorbereitet. Zum einen sind wir – wie in jedem Magazin – mit den beiden Sprechern des StuRa im Gespräch, mit denen wir dieses mal einen Jahresrückblick gemacht haben. Außerdem hört ihr ein Gespräch über die Arbeit der Aidshilfe in Halle. Zum anderen gibt es aber allerlei Weihnachtliches: Coverversionen der „Weihnachtsbäckerei“; ASMR mit Weihnachtsplätzchen; Möglichkeiten, sich zu Weihnachten, die Zeit zu vertreiben; Musiktips für die kalte Jahreszeit – und mehr. Hört rein: auf der 95.9 UKW oder im Webstream!

StuRa im Gespräch – Dezember ’20

Aufgrund der Aktualität veröffentlichen wir unsere Kategorie „StuRa im Gespräch“ schon vor dem Sendetermin des studentischen Magazins im Dezember:

Ein turbulentes Jahr geht auch für den StuRa zu Ende. Grund genug für uns den beiden vorsitzenden Sprechern nochmal ordentlich auf den Zahn zu fühlen. Dabei reden wir nicht nur über die aktuelle pandemische Situation und die Herausforderungen, denen sich StudentInnen und der Stura selbst ausgesetzt sehen, sondern auch über die internationale Politik am Beispiel von Alana, einer verhafteten belarussichen Studentin.

Neben der internationalen Politik gehen sie auch noch einmal die aktuelle, deutsche Politik ein, die einen großen Einfluss auf das Geschehen an Universität hat. Ein neu verabschiedetes Gesetz soll in die Finanzierung der Unis eingreifen, welches allerdings groß Probleme nach sich ziehen könnte. Mehr dazu hört ihr ab Minute 23. Die Petition des Sturas könnt ihr hier unterschreiben.

Zu guter letzt geben uns Robin und Lukas auch einen Rückblick auf ihre Amtszeit und verraten, welches die größten Herausforderungen waren und was vielleicht auch schönes aus ihrem Amt erwachsen ist.

Download

Zur finanziellen Lage des Studentenwerks

Die Corona-Pandemie stellt auch das universitäre Leben vor große Herausforderungen. Betroffen sind dabei nicht nur Studierende – auch das Studentenwerk steht vor großen Herausforderungen. Kai vom Studierendenradio hat sich mit Frau Dr. Lydia Hüskens, der Geschäftsführerin des Studentenwerks Halle, getroffen.

Herausforderungen für den TURM in Halle

Der TURM in Halle gehört zu jenen Clubs, die durch die Corona-Pandemie vor einer existentiellen Herausforderungen stehen. Durch die pandemie-bedingten Einschränkungen sind in diesem Jahr nicht nur die Ersti-Veranstaltungen im TURM ausgefallen. Im Team des Clubs gibt es auch eine Unzufriedenheit damit, wie Stadt und Land auf die Notlage in der Clubszene reagieren. Martin vom Studierendenradio hat sich im November dem Betreiber und einem Mitarbeiter vom TURM getroffen und mit ihnen über die Situation des Clubs gesprochen.

Erstsemester unter besonderen Bedingungen

Ein weitestgehend digitales Semester ist insbesondere für Studierende im ersten Semester eine große Herausforderung. Vanessa vom Studierendenradio hat sich mit Veronika getroffen, die erst vor Kurzem zum Studieren nach Halle gezogen ist. Sie haben sich darüber unterhalten, was der Studienbeginn und das Ankommen in Halle unter ungewöhnlichen Bedingungen bedeutet.

Ringvorlesung Zukunftsfähige Landwirtschaft

Seit dem 18. November findet an der MLU wieder die Ringvorlesung der Initiative „Zukunftsfähige Landwirtschaft“ statt. Auch im Januar 2021 werden in diesem Rahmen noch zwei Vorlesungen stattfinden. In der Ringvorlesung geht es um gesellschaftliche Bilder der Landwirtschaft und Anforderungen, die an Landwirtschaft gestellt werden, um das Verhältnis von Umweltschutz, Ökologie, Klimakrise und Landwirtschaft. Wir sprachen mit Leonie von der Initiative über die Inhalte der Ringvorlesung und haben sie zunächst gebeten, die Initiative noch einmal vorzustellen.

Aktuelle Herausforderungen für das Akademische Orchester

Die Universität verbinden sicher die Meisten in erster Linie mit dem Studium. Darüber hinaus bietet die Uni aber auch Möglichkeiten der Freizeitgestaltung an. In Halle bietet unter Anderem das Akademische Orchester Möglichkeiten der Beteiligung. Aber ein Orchester ist bekanntermaßen keine Kleingruppe und Großveranstaltungen wie Konzerte dürfen aktuell nicht stattfinden. Von Stillstand kann hier allerdings trotz Pandemie nicht die Rede sein. Näheres dazu erfahrt ihr von Martin aus der studentischen Redaktion.

Speeddating Hochschulwahlen

Vom 7. bis zum 15.12.2020 finden an der MLU die Hochschulwahlen statt – zum ersten mal in der Geschichte unserer Uni online. Neben den Fakultätsräten werden auch die Fachschaftsräte und der Studierendenrat gewählt. Das Studierendenradio hat die politischen Hochschulgruppen, die zur StuRa-Wahl antreten, dazu aufgerufen, sich in einer Art „Speeddating“ vorzustellen. Zwei Gruppen haben uns geantwortet: Die offene linke Liste (OlLi) und die liberale Hochschulgruppe. Infos zu den Hochschulwahlen haben unsere KollegInnen von der Hastuzeit zusammengestelt.

StuRa im Gespräch – November ’20

Auch in diesem Monat liefern wir das Format „StuRa im Gespräch“. Am 27.11.2020 haben wir mit Robin Rolnik, einem der vorsitzenden Sprecher des StuRa, per Telefon gesprochen. Das waren die Themen, über die wir mit Roben gesprochen haben: Umwandlung des Hybridsemesters in ein vollständig digitales Semester; Nothilfen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung; aufgelöste Arbeitskreise: AK Refugees Welcome und AK Kultur; Situation des Studentenwerks.

Zur Rangliste bei Stud.IP

Wer sich an der Uni Halle für eine Vorlesung anmeldet, für ein Seminar oder für eine andere Veranstaltung, der tut dies über die Plattform Stud.IP. Die wird auch von etwa 60 anderen Universitäten und Hochschulen genutzt und verfügt noch über einige weitere Funktionen: Zum Beispiel gibt es ein schwarzes Brett mit diversen Unterkategorien oder auch eine sogenannte Rangliste. Da sind die Nutzer:innen nach ihren Punkteständen sortiert und in Kategorien wie „Kenner“, „Experte“ oder „Großmeister“ eingestuft. Wozu soll das gut sein und wie kommen die Punkte überhaupt zustande? Burkhard vom Studierendenmagazin hat nach Antworten gesucht.